Sensoren für rotative und lineare Messungen - Elgo Electronic

veröffentlicht am 21. September 2015 in Industrieelektronik und MSR-Technik von
elgo-electronic

Neue Märkte fordern neue Sensoren

Die Firma Elgo Electronic beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit den Themen „Messen – Steuern – Positionieren“. Die Basis sind hochgenauen magnetischen Weg- und Winkelmesssystemen, die als inkrementell oder absolut messende Sensoren zur Verfügung stehen. Hauptgeschäftsfelder der Vergangenheit waren die Holzbearbeitungs- und Blechbearbeitungsmaschinen. Hier sind robuste, schmutzunempfindliche Messsysteme gefragt und die Anwender wussten die direkte, spielfreie Messung zu schätzen. Mit der Zeit erkannten immer mehr Branchen den nutzen und die Vorteile der direkt messenden magnetischen Messsysteme und setzen diese nun ein. Neue Märkte tun sich im Bereich Aufzug, Medizintechnik, Baumaschinen, Linearantriebe, Bestückungsautomaten, Automatisierung, Luftfahrt, Wind- und Solarenergie u.s.w. auf. Die neuen Marktgebiete hatten natürlich weitere Forderungen an die Messsysteme, denen Elgo mit einer Reihe neuer Produkte gerecht wurde. Hier nun eine kurze Zusammenfassung der neuen Produkte, die in den letzten Monaten entstanden sind, mit hinweisen wo diese Eingesetzt werden.

EMAX2Bei den absoluten Messsystemen kam vor allem aus dem Bereich Linearantriebe die Forderung nach Integration des sin/cos Signal zur besseren Regelung der dynamischen Antriebe. Mit dem EMAX 2 wurde man diesen Forderungen gerecht und bietet nun den Sensor zusätzlich mit LED und SSI Fehlerbit bei zu großem Bandabstand, Kodierschalter für Geräteadresse, Bitrate und Abschlusswiederstand an. Bei Bedarf ist eine Mikrolinearität < 75 µm möglich. Messlängen bis 20 m sind möglich. Der Abstand zwischen Sensor und Magnetband konnte auf 2 mm erhöht werden. Neben der SSI Schnittstelle gibt es noch CAN open (DS406), CAN Basic Elgo, RS422, adressierbare RS422 und RS232. Als Basis dient ein 20 mm breites Magnetband, auf dem sich 2 Spuren befinden. Diese Codierung wird vom Sensorkopf erfasst, bewertet und und als Signal gemäß Spezifikation herausgegeben.

Medizintechnik, Holzbearbeitungsmaschinen, Sägen für Metall oder Kunststoff u.s.w. bedienen sich dieser Messtechnik.

Mit dem neuen MAX1 bietet Elgo ein lineares magnetisches Einspur Absolutsystem an, das mit einem 10 mm breiten Magnetband auskommt. Im kompakten, kurzen Gehäuse mit Schutzart IP67 sind die Schnittstellen RS485 und SSI integriert. Der Anstand zum Magnetband beträgt 1,5 mm, die max. Messlänge beträgt 520 m.

Damit findet der Sensor zum Beispiel bei Transportsystemen in Hochregallagern und Flugplätzen seinen Einsatz.

MAX2Beim neuen MAX2 handelt es sich um einen offenen Single Turn Absolutgeber auf magnetischer Basis mit einem externen Magnetring der sich als robustes Messsystem zum Beispiel bei Baumaschinen anbietet. Das Absolute Winkelmessung mit 0,1° Auflösung und übertragungsstellenfreie Messung von 0° bis 359,9 ° ist mit CAN oder RS422 Schnittstelle lieferbar. Der Sensor wird in Baumaschinen, Kunststoffspritzmaschinen oder in Flugzeugen eingesetzt.

Ein weiteres neues Messsystem ist das Pseudoabsolutmesssystem IMAX das auf Grund seiner kurzen Baulänge von nur 50 mm eine Referenzfahrt nach Power Up von 274 mm machen muss. Zum Einsatz kommt ein 10 mm breites absolutcodiertes Magnetband. Auf Grund der kurzen Bauform des Sensors eignet sich diese System auch zum Einsatz im Bereich von linearer und radialer Strecken von bis zu 1000 m länge. Die Auflösung beträgt 1 mm.

Als Schnittstelle steht SSI und CANOpen zur Verfügung. Anwendung findet diese Messsystem zum Beispiel bei Krananlagen und Fördersystemen in der Automobilfertigung.

RMIX2Mit dem neuen RMIX2 geht Elgo ganz gezielt in den Low-Cost-Markt der inkrementellen Systeme. Wenn die Baugröße von 50 mm Länge und der Abstand zum Magnetband mit 0,6 mm im Projekt einsetzbar ist, bietet dieser Sensor in Verbindung mit Magnetband oder Magnetring eine Kostengünstige alternative. Wiederholgenauigkeit von +/- 0,1 mm und eine Auflösung von 0,025 mm pro Flanke zeichnen diesen Sensor aus. Der Sensor wird z.B. in Verbindung mit Antrieben, Handlingsroboter oder Bestrahlungsgeräten eingesetzt. Überall da, wo eine preisgünstige, präzise Maßermittlung gefragt ist.

RMAX1_MIRE1-1Beim neuen RMAX1 wird ein Magnet mittels eines Adapters auf der Antriebswelle angebracht, Das Sensorgehäuse wird mittels eines Winkel im Abstand von 1 mm davor positioniert. Man hat damit ein rotatives low cost Absolutsystem mit 12 bit Auflösung. Als Schnittstelle steht 0,5 -4,5 V oder PWM zur Verfügung. Das System kann für Anwendungen von bis zu 10 000 U/min verwendet werden. Man kann den Sensor als Motorfeedbacksystem einsetzen oder zur Positionierung im Bereich Windkraftanlagen oder Photovoltaikanlagen einsetzen.

mire2In den gleichen Markt geht das MIRE2, das als inkrementelles System eine Auflösung von 1,40625° hat, und bei 4 fach Auswertung 256 Impulse/ Umdrehung. Durch diese extrem Kostenoptimierte Lösung bietet es dem Konstrukteur eine gute Alternative zum klassischen Drehgeber.

DMIX1Wenn es auf einen großen Abstand zwischen Magnetband und Sensor ankommt, ist der neue DMIX1 genau richtig. 10 mm Abstand zum Magnetband und eine Verfahrgeschwindigkeit von 20 m/s zeichnen diesen Sensor aus. Der Sensor kopf konnte extrem klein gehalten werden, da man die Auswerteelektronik im D-Sub Stecker unterbrachte. Kurzschlussfeste HTL oder TTL Ausgangssignale stehen zur Verfügung. Die Standartauflösung ist 1 mm, optional ist eine Auflösung bis 0,25 mm möglich.

Bei Schweißrobotern, Kransystemen, Nutzfahrzeugen oder Hubbühnen wird dieser Sensor eingesetzt.

Anfänglich für den Solarmarkt wurde der SMIX entwickelt. Es ist ein Lineares Messsystem mit integriertem separatem Endlagensignal für beide Richtungen, zusätzlich kann auf Wunsch ein Referenzimpuls auf der Messstrecke integriert werden. Durch das flexible Magnetband, kann das Messsystem auch auf Radien angebracht werden. Durch die hohe Schutzart IP67 kann der Sensor im Freien eingesetzt werden.

Das inklinometerische Absolutsystem INAX misst den Neigungswinkel durch Gravitation.

Auf Basis der MEMS Sensortechnologie bietet Elgo hier einen Sensor zur berührungslosen Winkelmessung von bis zu 2 Achsen an. Zum Einsatz kommen diese Sensoren bei der elevationsmessung bei Solarpanel oder bei der Neigewinkelmessung an Bohr- und Sägeautomaten. Als Schnittstellen stehen 0,5-4,5 V, RS422 und CAN zur Verfügung.

Es gibt 2 Varianten bei der Auflösung. Der INAX1 ist mit einer Auflösung von 1 ° im low cost Bereich angesiedelt. Der INAX2 bietet 0,025°, +/- 180°/90° Messbereich. Beide Sensortypen sind in einem robusten Zinkdruckguß – Gehäuse untergebracht. Von der Solarterme bis zur Winkelerfassung bei Sägeautomaten spreizt sich das Anwendungsfeld dieses Sensors.

Das ist nur ein Teil der Neuentwicklungen die ELGO in letzter Zeit auf Anforderung der Kunden machten – so Hans Messner Verkaufsleiter bei Elgo – weitere Entwicklungen fanden im Steuerung und Anzeigen Bereich statt.

Neben den Sensoren bietet ELGO auch das an, was am anderen Ende des Sensors kommt: Positionsanzeigen und Positioniersteuerungen. Das gesamte Produktportfolio sowie weitere Informationen rund um das Unternehmen finden Sie unter

Hans Messner (Verkaufsleiter DE, A und CH)

ELGO Electronic GmbH & Co. KG
Carl-Benz-Straße 1
78239 Rielasingen
Mobil: +49 (0) 170 / 7761772
Home-Office Tel./Fax: +49 (0) 7425 / 91050
Tel. ELGO Rielasingen: +49 (0) 7731 /9339-0


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare